AuditsAudits

Energieaudit von Gebäuden und Netzen

Das Energieaudit von Gebäuden und Versorgungsnetzen erfolgt insbesondere vor der Modernisierung von Gebäuden. Unabdingbar ist dieses Audit bei erhöhten Kosten der Wärmeversorgung des Gebäudes oder bei der Nutzung bestimmter Förderprogramme. Der Auditbericht liefert Informationen darüber, wie der Energiebedarf reduziert werden kann und welche Kosten zur Durchführung der energetischen Sanierung zu erwarten sind.

Die Untersuchung zielt darauf ab, die Kosten der Versorgung mit Wärme und Kälte zu überprüfen. Geprüft werden neben den Gebäuden insbesondere die Verluste über die Wärme- und Kälteverteilungsleitungen auf dem Betriebsgelände.

Die Prüfungen basieren auf Detailmessungen der Durchflussparameter von Dampf und Wasser (heißes und kaltes Medium). Während der Durchführung der Arbeiten werden in die Anlagen entsprechende Durchflussmesser (nichtinvasive Geräte oder Tauchgeräte für Dampf) installiert und Messungen der Kapazität der Austauscher sowie thermografische Messungen der Rohrleitungen vorgenommen. Auf der Basis der durchgeführten Messungen wird ein Projektkonzept zur Modernisierung der Gebäudehülle, zur Dämmung der Wasser- und Luftrohrleitungen und zur Wärmebeförderung zwischen Erzeuger und Verbraucher erstellt. Bewertet werden außerdem der technische Zustand und mögliche Energieverluste der Außenbauteile des Gebäudes.

Aufgrund der großen Unterschiede zwischen den normativen Bedingungen und den tatsächlichen Gegebenheiten ist das durchgeführte Audit ein ausgezeichnetes Instrument, um die Wirtschaftlichkeit zahlreicher Wärmedämmtechniken zu verifizieren

Umfang der Prüfungen und Analysen:

  • Analyse des Zustandes der trennenden Außenbauteile der Objekte,
  • Analyse des Zustandes der Wärmedämmung der Rohre,
  • Analyse der Kapazität der Austauscher,
  • Analyse der Möglichkeiten für eine Optimierung der Durchflüsse oder der Durchmesser der Rohrleitungen zur Durchleitung von Wärme und Kälte.

Messungen für diesen Bereich:

  • thermografische Messungen,
  • Temperaturmessungen,
  • Messung des tatsächlichen Wärmedurchgangskoeffizienten der trennenden Bauteile (bei günstigen Witterungsbedingungen),
  • Durchflussmessungen in Rohrleitungen.

Das Audit umfasst eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, in der die Umsetzungskosten empfohlener Modernisierungsmaßnahmen und Einsparungen beim Betrieb des modernisierten  Systems einander gegenüber gestellt werden.

Arten von Modernisierungen, die bisher durch die Kapitalgruppe umgesetzt wurden:

Modernisierungsarten Reduzierung des Energieverbrauchs [MWh] Einsparungen [EUR pro Jahr] Modernisierungskosten [EUR] Amortisationszeit
Modernisierung der Lüftungsanlage 3 768,281  109 625,74  472 382,46 4,3
Verbesserung der Isolierung von Rohrleitungen 63 814,984  1 242 746,59  1 625 920,91 1,3
energetische Sanierung 36 361,076  1 549 631,47  7 981 354,66 5,2
Modernisierung von Toren und Durchgängen 2 921,407  106 366,40  335 477,11 3,2
sonstige 31,122  679,53  2 891,57 4,3
SUMME 106 896,870  3 009 054,08  10 418 026,71 3,5

Insgesamt reduzierten die Kunden unserer Unternehmensgruppe durch die Umsetzung der Handlungsempfehlungen nach einem Auditbericht im Bereich der Gebäude und Netze ihren Energieverbrauch um circa 106 GWh und erzielten damit jährliche Einsparungen von fast 3,01 Mio. EUR. Die durchschnittliche Amortisationszeit für die energetische Optimierung von Gebäuden und Netzen betrug nur 3,5 Jahre.

TätigkeitsbereichWir arbeiten mit Energie auf der ganzen Welt

Wir führen Energieeffizienzaudits in mittelständischen und großen Industrieunternehmen durch, wobei wir schlussendlich real Reduzierungen des Energieverbrauchs bei unseren Kunden erzielen. Bisher wurden auf Basis der Planungen unseres Teams Modernisierungen mit Gesamtkosten von über 750 Mio. EUR durchgeführt, was zu einer Reduzierung des Energieverbrauchs um mindestens 5,1 TWh beitrug und bisher jährliche Einsparungen von circa 220 Mio. EUR ermöglichte.

Wir arbeiten mit Energie auf der ganzen Welt

Referenzen der Kapitalgruppe